Startseite | Seminartermine | Seminarbuchung | Kursfeedback | Kontakt | AGB | Impressum

EFT Info News 99 / Dezember 2014

Mutmach-Newsletter

Frohe Festtage

und ein Wunder-volles 2016!

Ihr Lieben,
das ist der 99te Newsletter aus meiner Feder! 7 Jahre EFT Info Newsletter! Da hat sich einiges angesammelt! ;-) Aber ich will nicht lange erzählen, habt einfach wieder Freude an diesem Newsletter!
Euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest und einen geruhsamen Start in das neue Jahr mit viel Gesundheit, Segen und freudvollen Momenten! (z.B. wenn der neue Mutmachnewsletter kommt! ;-))

Herzensgrüße
Eure Gabriele

In diesem Mutmach-Newsletter gibt es:

ATEB EFT Praktikerausbildung
Aktuelle Seminarübersicht Intensiv Entfaltung - EFT Basiskurs - ATEB Aufbaukurs
Monatsthema - Dankbarkeit
Erste Hilfe
Danke

Unsere kostenlosen Mutmach-Hotline unter 0049 172 243 2020

ATEB Ausbildungszyklus 15/16

ATEB EFT- Praktiker Ausbildung
mit dem ATEB Qualitätssiegel

Ausbildungszyklus 2015/2016 - nur noch 4 Plätze frei!
Aufbaukurs 16. - 20. März 2015
Vertiefung 21. - 25. September 2015
Abschlusskurs 4. - 8. April 2016
Anmeldung HIER

Sparen Sie 900 € - buchen Sie die gesamte Ausbildung und sichern Sie sich 300 € Rabatt
PLUS zusätzliche 5 Stunden Supervision / individuelles Coaching im Wert von 600 €
, die bis ein Jahr nach dem Abschlusskurs eingelöst werden können.
Jetzt anmelden und sparen!

Alle 3 Blöcke können auch separat gebucht werden.
Ein Ausbildungszyklus erstreckt sich über 1 1/2 Jahre, aufgeteilt in drei Blöcke à 5 Tage.
Sie enthält insgesamt ca 120 Zeitstunden EFT Training, erfolgreiche Begleitung von mindestens 60 Personen, davon 10 - 12 Personen unter unserer direkten Supervision.
Es ist empfehlenswert, jeweils den gesamten Ausbildungszyklus zu buchen.

Teilnahmevoraussetzung:
- ATEB Basiskurs EFT oder die nachgewiesene Teilnahme an einem EFT Level I Kurs oder anderen Formen der Klopfakupressur mit mindestens 2 Tagen Dauer
- EFT Intensiv Entfaltung


Der praktische Einsatz der EFT-Techniken für sich und andere
- EFT professionell und gründlich lernen und gleichzeitig etwas für sich tun...

Mit maximal 10 Teilnehmern intensives Arbeiten und lernen!

Einführung in EFT

ATEB Basiskurs EFT
"EFT to Go!"
nannte es eine Kursteilnehmerin letztens, was wir anbieten! Und genau das ist es, was wir vermitteln wollen: wie Sie sich in akuten und bei chronischen Stresssituationen schnell und effektiv selbst helfen können! (Also eigentlich immer! ;-)
Und wie Sie mit den alltäglichen Belastungen besser zurecht kommen.
Und wie Sie auch effektiver an den eigenen Themen arbeiten können.
Vieles lässt sich in zwei Tagen einfacher und anschaulicher vermitteln und der Erfolg ist schneller sichtbar. Ausserdem bekommen Sie exklusiv bei uns auch die physiologischen Grundlagen erklärt: was passiert beim Klopfen und warum wirkt es, auch wenn man glaubt, es tut sich nichts! Nutzen Sie unsere langjährige praktische Erfahrung für Ihren Erfolg!

14. - 15. Februar 2015
Anmeldung HIER

"Seit dem Basiskurs bei Euch hat sich schon so viel getan! Danke für all das, was Ihr uns gegeben habt! Es war klasse und die Gruppe richtig angenehm. Ich komme wieder!"
Verwaltungsangestellte

EFT Intensiv Entfaltung

DAS Siebenmeilenstiefel-Seminar!

vom 9. - 13. Februar 2015 ist leider schon ausgebucht!
10. - 14. August ist der nächste Termin.
Anmeldung jetzt HIER

Den Deckel lupfen!


* Lösung von persönlichen Blockaden
* Abbau von Angst, Stress, Unsicherheit, Selbstzweifel
* Die inneren Selbstsabotagemuster angehen
* Seelenverträge & hemmende Glaubenssätze lösen
* Echos von belastenden Erfahrungen aus dem persönlichen Energiefeld lösen

* Für mehr Klarheit & Leichtigkeit
* Für mehr Vertrauen auf sich selbst
* Für mehr Erfolg und Sicherheit in allen Lebenslagen
* Für mehr Freiheit und Freude
* Mehr Fülle und gute Gelegenheiten anziehen
* Für eine bessere Gesundheit!

Viele Gründe für eine gute Entscheidung - fünf Tage etwas Nützliches für sich selbst tun!

Nachhaltig - effizient - geerdet - Seelen -& Persönlichkeitswachstum mit EFT und mehr

EFT Intensiv Entfaltung

Weitere Entfaltungs-Termine HIER

Monatsthema

Die Wichtigkeit von Dankbarkeit!

Ich hatte diesen Beitrag schon vor längerem geschrieben, aber es passte alles noch nicht so recht. Jetzt ist Weihnachtszeit und da kommt das Thema Dankbarkeit ja ganz massiv in den Vordergrund. Ich kann es grade besonders schätzen - durch eine notwendige Mandelop bin ich ganz schön aus dem Verkehr gezogen worden und so einfache Dinge wie schmerzfrei Schlucken und überhaupt den Mund weit genug auf zu bekommen und zu reden sind schon sehr feine Sachen! Ich kann Euch aber beruhigen, es geht so langsam vorwärts mit der Heilung!

Ich lese grade wieder mal die Botschaften der Hathor von Tom Kenyon und bin berührt. Sie sind eine der Quellen, die Wahrhaftigkeit und Echtheit ausstrahlen, ebenso wie die Botschaften von Jeshua durch Pamela Kribbe. Ich habe ja schon im letzten Mutmachnewsletter das Thema Dankbarkeit angesprochen, aber es war schon klar, dass es eine Fortsetzung und Vertiefung brauchen würde.

Ich denke da an alle diejenigen, die gerade unter schwierigen Umständen ihr Leben verbringen, die in irgendeiner Form in Not sind, egal ob physisch oder emotional und all derjenigen, die um sie herum sind. Es scheint oft so, als würden alle Türen zu gehen, als hätte sich ein böses Schicksal gegen sie verbündet, als wäre von Anfang an die Chance auf ein glückliches erfülltes Leben durch äußere Umstände ruiniert worden. Genug, um mit dem Schicksal und den Umständen zu hadern, zu verbittern und zu resignieren, in Depressionen zu fallen und in Süchte aller Art.

Was auch immer unsere Reaktionen darauf sind, wir sind niemals gefeit, ebenso in diese Abstürze zu gehen. Die zunehmenden Firmenpleiten und Kündigungen, Trennungen und Verluste aller Art können uns alle treffen und schütteln. Wir haben aber immer die Wahl, wie wir damit umgehen, so abwegig das manchmal erscheint. Auch eine Krankheit oder ein Unfall, die scheinbar alle Möglichkeiten der freien Selbstbestimmung nehmen, stellen auf gewisse Art eine Wahl dar. Aber lange bevor wir in diese Extreme gehen, können wir trainieren, immer wieder "...on the bright side of the road" - der Sonnenseite zu wandeln. Diese Sonnenseite erreichen wir durch Wertschätzung und Dankbarkeit!

Selbst wenn wir kaum mehr Luft bekommen, können wir dankbar sein, dass noch ein Rest Atem da ist, ein Rest an Möglichkeit der Änderung, dass es gute Dinge in unserem Leben gab, so wenig wir sie auch grade erkennen können. Selbst wenn heftige Wellen von Schmerz und Verlust über uns hinweg rauschen, selbst wenn alles verloren scheint - wir haben immer noch unser Herz und die Möglichkeit uns zu erinnern. Dankbarkeit für die kleinen Dinge in unserem Leben zu üben, ist ein wichtiger Schlüssel in den momentanen Zeiten der Unwägbarkeiten und chaotischen Ereignisse.

Letztens gab es einen Stromausfall, der einige Stunden dauerte. Sich plötzlich all der Annehmlichkeiten des gewohnten Alltags beraubt zu sehen, kann sehr schnell Dankbarkeit lehren für die einfachsten Dinge: fließendes Wasser und Wärme unter einem Dach über dem Kopf... Und sich mit Hilfen einzudecken, die solche Notlagen für eine geraume Zeit überbrücken können. Diejenigen, die in den letzten Wintern länger durch heftige Schneestürme von der Außenwelt abgeschnitten wurden, wissen Bescheid! Da ist nichts mehr mit "Ich fahr mal schnell zur Tanke!"

Über die Details des täglichen Lebens hinaus ist es gut, sich immer wieder in das Gefühl der Dankbarkeit zu begeben - und alles zu klopfen, was dem entgegen steht. Dankbarkeit ist eine einfache innerliche Kehrtwendung in eine höhere Schwingung, raus aus dem apathischen Verharren vor einer geschlossenen Tür. Dankbarkeit schenkt Lebenskraft!

Wir neigen dazu, immer mehr Dinge als selbstverständlich zu nehmen, wir werden auch dahingehend eingelullt von Schule, Werbung, Medien, uns permanent mit Ablenkungen zu beschäftigen, damit wir unsere Herzensqualitäten und Herzenswünsche nicht mehr wahrnehmen. Wir werden mit Angst machenden Nachrichten in eine scheinbare Hilflosigkeit gebracht - was sollen wir als Einzelen gegen wildgewordene, wütende Hooligans tun? Wobei die oft noch ehrlich ihre Wut zeigen, egal, wie fehlgerichtet sie zu sein scheint. Aber diejenigen, die dahinter stehen, die so lange die Kunst der geheimen Manipulation geübt haben, die sind kaum sichtbar. Obwohl immer mehr Menschen wissen, dass es sie gibt und immer mehr die Lügengeschichten der Medien durchschauen.

Durchschauen und wissen ist das Eine, das persönliche Handeln ist das andere! Kein Impfen mehr, kein Aluminium in Salz und Deos, kein Fluor, keine chemischen Perfiditäten in Getränken als Zuckerersatzstoffe getarnt, keine Massentierhaltung, keine gentechnisch veränderten Nahrungsmittel (Lebensmittel kann man ja da nicht mehr zu sagen!), vermeiden von Plastik und Müll - all diese Dinge machen viele Menschen schon.
All diese äußeren Dinge sind gut - aber wirkungsvoller noch, wenn sie von Dankbarkeit begleitet werden.

Für viele ist das aber ein Problem, denn wie oft wurden wir gezwungen, Dankbarkeit zu zeigen, wo wir es nicht waren. "Sag Danke!" hieß es, wenn wir etwas geschenkt bekamen, was wir abscheulich fanden... Dankbarkeit wurde in das Gewand von Abhängigkeit und Gehorsam gesteckt, man hatte dankbar zu sein! Dass auf Druck Abwehr erfolgt, ist eine einfache Tatsache.

Wenn Du also einen gewissen Widerstand spürst beim Lesen dieser Zeilen, dann kann es sein, dass darin ein Echo alter Zwangsmassnahmen dankbar sein zu müssen sich meldet. Also nicht mich hauen ;-) sondern die alten Emotionen klopfen!

Danke sagen zu können ist immer noch eine Erziehungssache - aber nicht mehr erzwungen, sondern vorgelebt! Und man kann sie trotz der vielfach negativen Konditionierungen der Kindheit üben - die Dankbarkeit über all die kleinen Dinge, die das Leben wirklich bereichern - und damit sind nicht die neusten Konsumartikel gemeint, sondern das Lächeln der Frau, die die Brötchen verkauft, eine nette Bemerkung nebenbei, die Schönheit einer Blume am Wegesrand, die Fülle der Natur, die uns in so vielfältiger Weise umgibt.

Dankbarkeit macht friedlich und kommunikativ! Sie öffnet Herzen und schenkt Wärme! Dankbarkeit macht großzügig! Sie öffnet Türen, wo vorher keine waren...
Und immer, wenn Du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her... Wir können dieses Lichtlein rufen, indem wir uns in das Gefühl von Dankbarkeit vertiefen!

Klopfen hilft dabei ungemein! Denn es hilft die unbewussten Ebenen von Abwehr und Trotz zu mildern und zu lösen, die uns davon abhalten, in die guten Gefühle zu gehen, dankbar sein zu können.
Immer, wenn so ein Gedanke auftaucht von "Das nutzt ja doch nichts!, ich hab nichts, wofür ich dankbar sein könnte, alles ist Obersch..." , heißt es klopfen klopfen klopfen! Grade und jetzt erst recht! Denn hinter der Fassade von Abwehr und Trotz steckt ein kleines Kind, das sich verzweifelt nach Frieden und Angenommen werden sehnt und dessen Trotz als Schutz vor weiterer Enttäuschung dient. Wenn wir dieses innere Kind umarmen können und mit dem winzigsten Funken Mitgefühl umgeben, das wir aufbringen können, findet Heilung statt, löst sich der Knoten von Selbstverachtung und Selbsthass ein kleines Stückchen und wir finden leichter eine neue Tür, die sich vor uns öffnet - zu etwas völlig Neuem!

Wer ein Problem mit dem Wort Dankbarkeit hat, der kann einmal schauen, was ihm Freude bereitet, was ihm Kraft gibt, was ihn erfüllt und bereichert! Natur, Tiere, Kinder, die Begegnung mit anderen Menschen - es gibt vieles, was uns trägt und viel mehr, als wir oft auf den ersten Blick wahrnehmen. Das, was sich da oft an Emotionen zeigt, ist dem Gefühl von Dankbarkeit schon sehr nah!

Erste Hilfe für Gaia

Erste Hilfe für Gaia und ihre Kinder

Eigentlich hat es mit dem Klopfen nichts zu tun und trotzdem ganz viel! Denn EFT ist Erste Hilfe für die Psyche und das emotionale Gleichgewicht - unverzichtbar in jeder helfenden, begleitenden, heilenden Werkzeugkiste!

Christine Stark, eine sehr sensitive Heilpraktikerin hat auf ihrer Reise durch die USA eine Serie von Texten bekommen, die unter dem Titel "Erste Hilfe" für Gaia und ihre Kinder - Hinweise und Anweisungen zum Aufbau der Neuen Erde" im Verlag EFT Edition veröffentlicht wurden. Es war unglaublich - wir haben buchstäblich eine Woche nach Erscheinen die zweite Auflage drucken lassen müssen - so schnell waren alle Exemplare verkauft!

Die Jeshua Channelings und das Buch Leben aus dem Herzen von Pamela Kribbe sind sozusagen die Grundlagen, die Langversion, in der Zusammenhänge erklärt werden und hilfreiche Wege angeboten werden.
"Erste Hilfe" für Gaia und ihre Kinder sind einzelne kurze Texte, durchgegeben von Ashtar, dem Kommandanten der Lichtflotte der Galaktischen Förderation und seinen Mit-Arbeitern an Christine Stark. Ein praktisches Arbeitsbuch für alle Situationen, in denen Heilung und Ausgleich benötigt werden!

Danke!

Robert & Gary

Danke an Euch alle - diejenigen, die schon bei uns waren, diejenigen, die noch kommen wollen, diejenigen, die unser Mutmach-telefon genutzt haben, diejenigen, die sich auf die eine oder andere Weise verabschiedet haben, diejenigen, die neu dazu gekommen sind...

Eine lange Liste!
Aber ganz besonders Danke an all die Menschen, die zu unserer Arbeit beigetragen haben, die unsere Seminare ermöglichen mit allem Drum und Dran! Ihr seid alle mit einbezogen und gemeint mit einem Dicken Dankeschön!

Es war ein ge-fülltes Jahr, ein er-fülltes Jahr!
Das nächste wird ebenfalls viele spannende Momente enthalten, vor allem durch die Inspirationen, die durch meine Ausbildung in Somatic Experience nach Peter Levine, die im Februar beginnt, hinzukommen werden. Etwas davon ist ja schon in den ATEB EFT Aufbaukurs im Oktober eingeflossen! Es lässt sich wunderbar mit EFT verbinden!

Und vor allem Danke an Gary für all seine Arbeit und für dieses wunderbare Tool, was er so vielen Menschen zum Geschenk gemacht hat! Ohne EFT sähe unser Leben wohl ganz anders aus!
Danke, Gary!

Das war´s jetzt für dieses Jahr!
Fühlt Euch herzlichst gegrüßt und inspiriert!

Eure Gabriele & Robert

  YYY 59861721968 * Copyright by Gabriele Rother * Erstellt mit Liebe & Sorgfalt zum Wohle aller, mit Dank an alle, die dazu beigetragen haben.* 12370744 YYY